Kombinationen von Wein und Schokolade

IMG_8440

Dass ich eine absolute Weinliebhaberin bin, ist wahrscheinlich nichts Neues mehr. Dabei geht es bei mir meistens einfach um Vorlieben. Wirkliches Fachwissen verlangt schon eine ernsthafte Beschäftigung mit dem Thema (welcher ich nicht abgeneigt bin.) Ich würde mir trotzdem nie anmaßen zu sagen, dass ich mich ernsthaft auskennen würde.

Grundsätzlich war ich Kombinationen mit süßen Sachen wie Schokolade immer eher abgeneigt. Ich bevorzuge einfach eher würzige Dinge und würde immer eine Käseplatte anstelle eines Desserts wählen.

Als ich von Vidamo das Angebot bekam ein paar Kombinationen von Wein und Schokolade zu testen, war ich sofort interessiert, als ich sah, dass unter anderem auch Weine, die ich kenne, angeboten werden. Weine, wie z.B. Puro von Dieter Meier, die ich bisher eher zu gegrilltem Roastbeef oder würziger Pasta getrunken habe.
Vidamo  bieten außergewöhnliche Kombinationen von verschiedenen Genussmitteln an, die sie passend zu Weinen zusammenstellen. Ich habe den Wein Puro Malbec von Dieter Meier + die Schokolade Marou – Tien Giang Organic Darc Chocolate und den Wein Penfolds – Koonunga Hill Shiraz + Claudio Corallo – Chocolate Laranja getestet.

Schon das Auspacken der wunderschön und hochwertig verpackten Schokolade Marou macht Spaß. Das Design der Verpackung ist eindeutig asiatisch inspiriert. Die Kakaobohnen stammen von der cho Goa-Kooperative im Mekong-Delta. Die Schokolade mit einem 70% Anteil an Kakao hat einen sehr intensiven, aber trotzdem angenehm cremigen Geschmack und ist zugleich fruchtig, wie auch würzig.
Puro Malbec 2012 von Dieter Meier ist ein Wein, der sehr aromatisch und fruchtig, trotzdem auch kräftig schmeckt und man soll das Gefühl haben, einen ganz leichten Hauch von Kaffee zu schmecken, was ich jedoch nicht wirklich gemerkt habe.

Der australische Wein Koonunga Hill Shiraz ist hingegen ein sehr dezenter weicher Wein. Nicht nur die tolle Farbe besticht einen, auch die fruchtigen Aromen (Kirschen und Pflaumen) und auf der anderen Seite der leicht herbe Geschmack (Pfeffer) verleihen dem Wein etwas ganz besonderes. Die Aromen tatsächlich als Pfeffer oder Pflaume zu identifizieren, dafür fehlt mir die Erfahrung – ich habe mich natürlich informiert. Dieses leichte Spiel von fruchtiger und herber Note zu erkennen – dafür braucht man kein Profi sein.  Die  handgeschöpfte Schokolade Claudio Corallo – Chocolate Laranja ist ebenfalls wirklich eine wunderbar Auswahl. Eine Schokolade, die mit herb-fruchtigen Aromen und einer leichten Süße, die u.a. durch die kandierten Orangenstückchen entsteht, besticht.

Beide Kombinationen haben mich sehr positiv überrascht. Dass Kombinationen von Wein und Schokolade tatsächlich völlig neue Genusswelten eröffnen können, habe ich bis vor kurzem schlichtweg nicht geglaubt. Doch der richtige Wein mit der richtigen Schokolade – ich hatte wirklich das Gefühl, dass sich die Aromen perfekt ergänzen und sich gegenseitig verstärken. Ich werde auf jeden Fall noch weitere Kombinationen ausprobieren. Vielleicht als nächstes Mal einen Weißwein. Natürlich würde ich Schokolade nie gegen Käse eintauschen, aber ab und zu, wäre das vollkommen in Ordnung :).

About these ads

7 Kommentare zu „Kombinationen von Wein und Schokolade

  1. Interessante Kombis und schöner Artikel. Ich war schon immer ein Freund von Wein und Schokolade. Die Weine kannte ich bereits, aber die Schokolade nicht. Das werde ich wohl probieren müssen. Klingt sehr verlockend :)

  2. Wein und Schokolade stellt für mich keine erstrebenswerte Kombination dar, weil ich glaube, daß die Schokolade, vor Allem der Zucker, geschmacksverändert gegenüber dem Wein wirkt.
    Cari Saluti, Giovanni

    • Wobei je höher der Kakaogehalt, desto niedriger der Zuckergehalt. Bei Rotwein und 70% Schoklade passt das in meinen Augen gut zusammen. Bei Milchschschokolade kann das schon anders aussehen, obwohl ich da auch einige interessante Sachen probiert habe :) Kommt auf den Charakter der Schokolade an. Liebe Grüße

      • Ich glaube ich trinke weiterhin Rotwein und danach 300g Schoko als Nachspeise :-D

        Cari Saluti, Giovanni

      • Da hast du bestimmt Recht Svenja. Und ich bin neuen Dingen genauso wie du auch immer aufgeschlossen – es gibt immer neues zu entdecken ;-)

        Giovanni das kann ich wirklich nachvollziehen. Zum Probieren sehr interessant – grundsätzlich werde ich meine Haltung dazu aber auch nicht ändern. Ich bin einfach nicht so ein Zuckerliebhaber ;-)

  3. Ich mag Rotwein, ich mag dunkle Schokolade und auch gern beides zusammen. 70% Kakaogehalt sollte die Schokolade jedoch aus meiner Sicht mindestens haben, sonst kollidiert der Zuckergehalt tatsächlich mit dem Wein. Beim Herumprobieren mit extrem dunkler Schokolade (99 oder 100%) habe ich eine interessante Entdeckung gemacht: Hat man einen Wein mit etwas zu viel Tannin erwischt, kann man den unangenehm bitteren Geschmack mit der 99%-Schokolade super neutralisieren.

    … nicht zu vergessen: Großes Kompliment für deinen tollen Blog. Sehr schöne Fotos … und italienisches Essen liebe ich sowieso :-)

  4. Danke, wie lieb von dir! :)
    Das ist ja interessant, das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren! Nichts ist ärgerlicher als solche Weine unerwartet zu erwischen ;-)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 453 Followern an

%d Bloggern gefällt das: